Herzlich willkommen!
Schaut euch um und kommt doch mal wieder vorbei.
Ich freue mich!

Montag, 19. Februar 2018

Aus dem Ruder gelaufen ....

.... oder auch einfach nur:
"Das war nicht geplant!"

Tja, so kann es aber gehen und Pläne sind dazu da, geändert zu werden!
😉.
Da war ich doch am Samstag allein zu Haus.
Ich hätte natürlich die Fenster putzen,
den Garten umgestalten,
oder ..... sonst was tun können.
Aber nein, ich musste "nur mal grad schnell"
ein Müsterchen ausprobieren.,
und zwar die "Mini-Kites" von "Sew Kind of Wonderful".
Die Anleitung für den Quick-Curve-Ruler Mini hab ich schon länger hier liegen,
aber ein Pin auf Pinterest hat mich akut infiziert.

Also schnell ein paar passende Stoffstückchen gesucht
und ein Probeblöckchen genäht.

Hm, sieht gut aus!
Noch eins und ich habe ein Paar schicke Topflappen.

Oder ....
der rote Stoff reicht gerade noch für 4 Quadrätchen
(auf Foto 1 ist der letzte Rest vom Rot zu sehen 😂)
Also .... 3 Blöckchen genäht,
noch ein paar Streichen und Miniquadrate dazu und ...

fertig ist ein kleiner Tischläufer !
 Gequiltet war er auch schnell,
in konzentrischen Kreisen mit Geradstich.
Für's Binding musste es Rosenstoff sein, denn
rot und grün sind nun definitiv "aus".

Gar nicht aus dem Ruder gelaufen,
ist die Platzierung des Labels und des Namens.
Das mache ich immer "frei Schnauze" und schaut mal,
wie das passt (auch wenn die Kreise ein paar Buckel haben):

Nochmal von oben, weil ich das Teilchen so hübsch finde!
(Die getöpferte Rose ist übrigens von meiner Freundin.)

Das Läuferchen ist nicht unbedingt groß mit 9,5 x 25 inch
(ca. 25 x 65 cm) und wandert in meine Geschenkebox.
Noch hat es kein potentielles neues Zuhause.

Und auf meinem Tisch liegen nun noch diese Teilchen

Mal sehen, was daraus wird; jedenfalls werden sie nicht entsorgt.

Das habe ich übrigens mit meinen Garnrollen getan.
(s.Post vom 13.12.2017)
Das Bebasteln hat mir keine Freude gemacht und auch das (eine)
Ergebnis war ...... naja....
Ich hab beschlossen, mich nicht damit aufzuhalten.

So, nun ist dieser Post quasi "aus dem Ruder gelaufen"!
Danke für's Durchhalten bis hierher 
und euch allen eine schöne Woche!


Mittwoch, 31. Januar 2018

Januar 2018

Schon ist er vorbei, der Januar!
Ich habe überlegt,  ob ich den Instagram-Monatsrückblick weiterfüre.
Macht das Sinn, denn ihr habt das ja schon alles gesehen?
🤔

Nun ist mein Blog aber irgendwie eine Art Tagebuch für mich.
(für ein „richtiges“ Tagebuch bin ich zu undiszipliniert *😊*)
Und deshalb kommt auch in diesem Jahr eine monatliche Collage!
(da müsst ihr durch 😆)

Also: mein Januar

1 und 2: Spielereien in Mini (2 inch)
3: Projekt 1/2018 - Tischsets im Bali-Look
4: LemonCurd - neuer Lieblingsbrotaufstrich
(geht auch ohne Brot in Quark z.B.)
5: Fritzchen - im neuen Anzug
6 und 7: die Blöcke 9 und 10 vom Bernina Triangle QAL
8: Fotospielereien - Tulpen haben kurz vor dem Verblühen einen irgendwie "altmodischen" Charme.
(finde ich)

Meine Nähmaschine war ganz schön fleißig, stelle ich fest.
Schau'n wir mal, was im Februar entsteht - angefangen ist schon was.

Nun wünsche ich euch einen schönen Start in den Februar!



Sonntag, 28. Januar 2018

Darf ich vorstellen: Fritzchen!

Nein, Fritzchen ist nicht Hund-Katze-Maus.
Fritzchen ist ....


der/das da im Vordergrund im Weihnachtsanzug!

Für alle meine nicht-rheinischen LeserInnen hier mal ein Auszug aus 
dem Mitmachwörterbuch des 
"Dem Rheinland Profil geben"
Fritzken
kleines Kopfkissen für die Reise. "Tu dir doch dat Fritzken innen Nacken."
Südlich des Niederrheins heißt das kleine Kissen natürlich Fritzchen.

Unser Fritzchen lebt mit mehreren schwedischen Freunden auf unserer Coach. 
Alle in weiß gekleidet. 
Aber er hatte vor Weihnachten schon dringend einen neuen Anzug gebraucht.
Den habe ich dann schnell aus einem Rest unseres weihnachtlichen Tischdeckenstoffes geschneidert.

Nun ist aber Weihnachten ausgeräumt und Fritzchen brauchte wieder was neues zum Anziehen.
Gut, dass das Internet so viele Ideen bereithält,
ich kann ihn jetzt zu jeder Jahreszeit angemessen einkleiden.
😆

Bei Marion (Kunzfrau Kreativ) habe ich ein tolles Muster gesehen.
Musste ich natürlich nachmachen.
Und natürlich habe ich mir KEINE Schablone dafür gekauft,
sondern mit einer selbstgemalten Papierschablone gearbeitet.
Und Reste benutzt!


Ob es an der laienhaften Schablone liegt?
Die Sterne haben zum Teil abgeschnittene Spitzen und sind insgesamt ein bisser'l
schief.
"Wonky" heißt das ja in der Patchworksprache und ist damit absolut salonfähig.
(Im Rheinischen heißt es: schepp 😆) 

Gequiltet hab ich natürlich auch!
Eckige Spiralen, den Sternen angepasst und daher auch
WONKY !

Wir finden es aber trotzdem gelungen,
und Fritzchen darf so bleiben.

Nun wünsche ich euch eine schöne Woche,
lasst sie ruhig mal "wonky" sein!

Liebe Grüße und bis bald





Montag, 22. Januar 2018

Fortschritt, zum Zweiten

Der zweite Fortschritts-Bericht beim
ist mittlerweile längst mal wieder fällig.

Ich bin immer noch auf dem Laufenden,
da staune ich ein wenig über mich selbst.
Habe ich mich doch durch einige Paper-Piecing-Blöcke
gekämpft gearbeitet.

Und jetzt habe ich sogar die zwei neuesten Blöcke mit
Applikationen versehen!
Das ist ja so überhaupt nicht mein Ding *grins*.

Aber ich zeige euch nun einfach mal die Blöcke 5 bis 10,
zusammengefasst in einer Collage
(so als Beweis quasi)

Hach, jetzt dürft ihr mir Komplimente machen!
Na ja, so ganz ernst meinte ich das jetzt nicht,
obwohl ja so ein Blog von euren Kommentaren, 
(die sicherlich hoffentlich nur Komplimente sind)
lebt *lach*.
Und das spornt ja auch an!

Einen Ansporn habe ich allerdings schon bekommen,
denn nach Block 8 hat Brigitte Heitland eine 
Zwischenverlosung ausgerufen und diese wunderschöne 
Garnbox von Aurifil 

zweimal an alle braven TeilnehmerInnen verlost.
Eine der Boxen ist nun bei mir!!!! 
*Jubel-hüpf-und-freu*

Nun kommen noch 2 Blöcke im Februar 
und dann geht's ans Zusammenbauen.
Ich bleibe dran!

Euch allen eine schöne Woche,

Mittwoch, 10. Januar 2018

Der Jahreswechsel .....

.... ist zwar schon ein paar Tage vorbei,
doch trotzdem möchte ich noch allen meinen Leserinnen und Lesern
ein wundervolles Jahr wünschen.
Möge es alle eure Erwartungen erfüllen!

Der Jahreswechsel ....
.... schreit bei mir aber auch immer nach einem neuen Projekt(chen)
und gaaaanz laut nach

FARBE !

Naja, diesen Wünschen konnte ich entsprechen.
An Farben hatte ich anzubieten: orange-gelb und und blau.
Neues Projektchen: Tischsets
(hab ich schon erwähnt, dass ich furchtbar gerne Tischsets nähe ?😏)

Ich hatte aber noch mehr triftige Gründe, mich an die Nähmaschine zu setzen:
- ich brauche (bald) ein Geburtstagsgeschenk
- ich wollte immer schon mal kleine Tumblerblöcke nähen
- die gelben-ergangen Jelly-Roll-Streifen wollten mal verwendet werden
- und ich hatte einfach Lust zum nähen!

Und deshalb waren die Sets auch in 2 Tagen fix und fertig.
*freu*


Hier noch ein Blick auf Beschriftung und Quilting.
Das ging super mit dem Wellenstich meiner NähMa.

Und wenn die zu Beschenkende nun hier mitliest, tja dann ....
ist die Überraschung futsch 😏!

Euch da draußen nun eine schöne Restwoche und bis bald!
Grüßles von der


Samstag, 30. Dezember 2017

Bye, bye Dezember!

Tja - nun ist der Dezember auch vorbei
und das Jahr 2017 ist Geschichte.

Zwölfmal habe ich eine Monats-Rückblick-Collage meiner
Insta-Fotos geblockt.
So wirklich aktiv bin ich dort mit 6 - 8 Fotos im Monat ja nicht,
aber für mich ist das ok.
Hier nun also der Dezember mit dem Hauptthema Weihnachten:


1 + 2: der Monat beginnt mit Schnee - aber nur sehr wenig und mit einem Mini-Mini-Adventskalender von meiner lieben (Ex-)Kollegin
3: Geburtstagskarten für "Kerle", gleich 2 Geburtstags"Kinder" an einem Tag
4 + 5: wildes Chaos auf dem Nähtisch verwandelt sich in Weihnachtskarten
6: mal was leckerschmeckerliches: Putentopf Asia Art *hmm*
7: die diesjährige Weihnachtspost
8: schnell noch vor "Fristablauf" - Block 8 vom Bernina Triangle QAL

Und gleich noch eine liebgewonnene Tradition:
das Garnrollenfoto 2017:

13 Stück - eine weniger als letztes Jahr.
Macht nix!
Die werden aber jetzt mal nicht direkt entsorgt,
sondern - vielleicht - bebastelt. Ich hab da sowas gesehen ....

Aber nun:
kommt gut ins Neue Jahr,
bleibt gesund,
und habt immer ein Stückchen Stoff unter der Nadel,
oder ein bißchen Wolle auf der Nadel.

Bis zum nächsten Jahr dann,
liebe Grüße

Sonntag, 24. Dezember 2017

Frohes Fest!

Weihnachten,

die Zeit zum schenken,
die Zeit, um aneinander zu denken.
Keine Klunker und kein Nerz
aber liebe Grüße mit viel
Herz !


Allen meinen Leserinnen
und Lesern
wünsche ich ein Frohes Fest,
besinnliche Tage und
Glück und Zufriedenheit im Neuen Jahr.

Eure